Ein Zwiegespräch

Der Herr Pfarrer geht an der alten stocktauben Kotterlejs1)  vorbei. Die wäscht Säcke. Der leutselige Herr grüßt freundlich, und da wickelt sich dies Zwiegespräch zwischen beiden ab: „Guten Tag“ -- „Ich wasch' 'n Sack.“ -- „Wieviel Uhr mag's wohl sein" -- „Es geh'n sechs Meste2)…

Kommentare deaktiviert für Ein Zwiegespräch

Das Gebet der Kleinmagd

Eine Bauersfrau hatte eine Kleinmagd, die nicht aus den Federn konnte. Wenn die morgens gerufen wurde, hatte sie allemal die Ausrede: „Komme gleich, muß nur noch meinen Morgensegen beten.“ Eines Morgens wurde die Frau das Ausbleiben zu arg. Sie schlich sich an die Kammertür und…

Kommentare deaktiviert für Das Gebet der Kleinmagd

Es wird doch nicht

Es war an einem schönen Maiabend. Ein warmer Regen ging nieder. Annegeel meinte Els gegenüber: "Noch desem Rämg kämmt alles werre ous d'r Är." 1) -- "Du liewes Gottche!" krisch Els auf, "menger wädd doch net werre ous d'r Är komme. Dä hot m'r de…

Kommentare deaktiviert für Es wird doch nicht

Der Olwet

Kommt da ein Kleinhändler ins Nachbardorf in ein Haus, tritt in die Küche, wo gerade die Familie beim Nachmittagskaffee sitzt, und meint ungeniert: "In jedem Haus eß een Olwet, drheem bin ich's, bär eß'es dann bie Uch?"  

Kommentare deaktiviert für Der Olwet

Teures Butterfaß

Im Jahre 18925 wurde in Neukirchen die Molkerei gebaut. Die Maurer sind dabei, den Kellerboden wegen des feuchten Untergrundes mit viel Zement zu belegen. Da kommt ein Bauer aus Schrecksbach vorbei, bleibt stehen, schaut eine Weile den Arbeitsleuten zu und meint dann zum Polier: "Dos…

Kommentare deaktiviert für Teures Butterfaß

Die Männer!

Im Dorf wurde ein Kind geboren; der Vater war aber ein schon sehr alt. Der junge Lehrer erfährt dieses Ereignis von seiner Nachbarin und ist verwundert über so einen alten Papa. Die Nachbarin antwortet: "Die Männer!? -- so lang die sure Milch gebejße kunn --…

0 Kommentare

Mein Weizen blüht

In einem Dorfe brannte eine ganze Reihe Häuser nieder. Vergnügten Herzens eilte der Zimmermann zur Brandstätte. Kaum konnte er seine Freude über das Ereignis verbergen, das ihm Arbeit und Brot brachte. Auf dem Wege begegnete ihm sein Arzt. "Wohin so vergnügt?" fragte der Doktor. -…

Kommentare deaktiviert für Mein Weizen blüht

Heimleuchten

Beim Bauern Jerg war Wurstsuppe. Die Verwandtschaft, Freundschaft und die Nachbarn räumten mit Fleisch und Wurst tüchtig auf. Wie das ganze Corps um Uhre zwölf in der nach Nacht die Platte putzte, waren nur noch ein paar Restchen von der ganzen Wurst übrig. Der Hausherr…

0 Kommentare