Print
Inhaltsverzeichnis

Im Sommer 1945, als es an der Tagesordnung war, daß die Besatzungssoldaten Personalpapiere kontrollierten, fuhr an einem Samstag ein Jeep durch Ascherode. Annels war gerade dabei, mit dem Reiserbesen die Straße zu fegen.
Die Bremsen des vorbeifahrenden Militärfahrzeuges quietschten, ein Amerikaner springt heraus und fordert die Schwälmerin mit den Worten „Give me your pass“ (sprich: päss) auf, ihm den Paß zu zeigen. Annels schaut den Uniformierten von der Seite an. „Your pass!“ drängt der Soldat. Annels schüttelt den Kopf, grinst ein wenig und drückt dem Soldaten den Besen in die Hand, indem sie ihm bedeutet: „Dä hoste de Bäse, nur kejr die Strooß!“1)

1) Da, hast Du den Besen, nun kehre die Straße.

War dieser Artikel hilfreich?
0 out Of 5 Stars
5 Sterne 0%
4 Sterne 0%
3 Sterne 0%
2 Sterne 0%
1 Sterne 0%
Wie können wir diesen Artikel verbessern?
Schlagwörter:
Zurück Die Kochschule in Loshausen
Weiter Die Hofjagd im Knüll